Waffenstillstand einmal anders

Gerade, als ich zu denken begann, ich sei wohl doch uebervorsichtig; gerade, als ich mir ueberlegte, ob ich die Kinder vielleicht doch aus dem Luftschutzraum ausquartiere, wo sie immer noch die Naechte verbringen; gerade, als ich mich an die angenehme Ruhe gewoehnt hatte –

gerade dann kam wieder ein Raketenalarm. Das war gestern nachmittag… und es fielen zwei Raketen. Eine bei Ashkelon, die andere bei Ashdod. Also ganz nah bei uns.

Es bleibt alles beim alten. Leider.

Advertisements
Dieser Beitrag wurde unter Alltag, Palaestinenser, Politik veröffentlicht. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Ich freue mich auf deinen Kommentar!

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s