Ein Tag im Schnee

Wir waren im Schnee! Nein, nicht im Ausland, hier in Israel!

Der Hermon, unser hoechster Berg, wurde diesen Winter mal wieder tuechtig eingeschneit – zum schneereichsten Zeitpunkt lagen ueber 3 m Schnee dort (aufeinander natuerlich, nicht nebeneinander 😉  ).

Es war ein wunderschoener, recht warmer Tag mir wolkenlos blauem Himmel, und da es mitten in der Woche war und sich auch die ganze „Schnee-Hysterie“ der Israelis bereits etwas gelegt hatte, mussten wir nicht mal Schlange stehen mit dem Reisebus, in dem wir ankamen.

Wir haben es sehr genossen, vor allem die Kinder, die zum ersten Mal Schnee sahen. Allerdings hatte ihn sich das Tochterkind ganz anders vorgestellt: „Wie feinen, weissen Sand und nicht so kalt!“

Unsere Schnee-Dame mit Hut:

Und natuerlich wurde auch geschlittelt.

 

Advertisements
Dieser Beitrag wurde unter Abenteuer, Judentum, Kinder, Natur veröffentlicht. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

2 Antworten zu Ein Tag im Schnee

  1. H. schreibt:

    So klasse! Danke für’s Teilen 🙂 Ich wusste gar nicht, dass es für die Kids das erste Mal war…

    • chutzpi schreibt:

      Die waren einmal im November in der alten Heimat und es hat einmal geschneit, aber der Boden war nicht weiss und beide waren viiiel zu klein, um sich zu erinnern.

Ich freue mich auf deinen Kommentar!

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s