„Familientag“

Frueher hiess das Muttertag – es war der Tag, an dem man die Mama verwoehnen sollte, um ihr fuer all den Aufwand zu danken, den sie tagtaeglich betreibt, um Kinder, Mann, Haustiere, Haushalt und eventuell Arbeit unter einem Hut und innnerhalb von 24 Stunden unterzubringen.
Heute sind wir viel moderner. Es ist nicht mehr nur die Mutter, sondern die Familie, die ins Zentrum rueckt. Zu Recht? Ich bin mir da nicht so sicher, aber sei’s drum. Jedenfalls sollte das Tochterkind eine Art Stammbaum basteln, dreidimensional, und diesen dann in die Schule bringen. Das kam dabei heraus:

IMG_4022

Die hellgruenen Aepfel stehen fuer lebende, die dunkelgruenen fuer verstorbene Familienmitglieder. Und Toechterchen wollte unbedingt, dass alle Geschwister beider Elternteile, deren Ehegatten, ihre Kinder und (so vorhanden) Kindeskinder auch einen Platz am Baum erhalten… jede Menge Aepfel.

Advertisements
Dieser Beitrag wurde unter Gesellschaft, Kinder veröffentlicht. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Eine Antwort zu „Familientag“

  1. mabemeili schreibt:

    Der stammbaum ist super! War leider die zweite woche in israel sehr krank mit hohem fieber. Konnte es nicht geniessen,war sehr schade. Musste zwei mal zum arzt. Langsam geht es etwas besser. Habe fest an dich gedacht und hoffe,dass es dir bald besser geht kraeftemaessig. Glg bea

    Von Samsung Mobile gesendet

Ich freue mich auf deinen Kommentar!

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s