Monatsarchiv: September 2013

(Gas-)Masken, Meer und der Moebelschwede

Letzte Woche begannen die Feiertagsferien (ab Jom Kippur bis nach Sukkot). Diese Gelegenheit benutzten wir, um einen ganzen Tag als Familie zu verbringen. Als erstes fuhren wir nach Tel Aviv, um die Gasmasken der Kinder auszuwechseln. Ein Telefonat beim Home … Weiterlesen

Veröffentlicht unter Alltag, persoenlich | Kommentar hinterlassen

Zum Gedenken

Papa, heute haettest Du Geburtstag gehabt. Wir haetten sicher gefeiert, durch die Distanz getrennt; ich haette ganz sicher angerufen und gratuliert, vielleicht auch per Skype. Wir haetten uns mit Dir ueber die Geschenke und Aufmerksamkeiten gefreut. Wir haetten Dir gesungen, … Weiterlesen

Veröffentlicht unter persoenlich | 1 Kommentar

Jom Kippur hier – und dort

Als ich noch in der Schweiz lebte, mochte ich Jom Kippur nicht besonders. Der lange Weg zur Synagoge (ok, ich haette ja auch eine naehere Wohnung suchen koennen), der lange Weg zurueck, am naechsten Tag dasselbe nochmals, und alles ohne … Weiterlesen

Veröffentlicht unter Feiertage, Israel, Judentum, persoenlich | Kommentar hinterlassen

Shana tova umetuka!

Morgen Mittwoch abend beginnt das juedische Neujahrsfest. Es dauert zwei Tage (also Donnerstag und Freitag), und daran schliesst sich der Shabbat nahtlos an… Von Herzen wuensche ich allen ein glueckliches, gesundes, friedliches und froehliches Jahr 5774!

Veröffentlicht unter Feiertage, Israel, Judentum | Kommentar hinterlassen

Unsere Weltmeisterin

Ende August fanden in Rio de Janeiro die Judo-Weltmeisterschaften statt. Die Weltmeisterin in der Gewichtsklasse bis 63 kg heisst Yarden Gerbi, ist 22 Jahre alt und Israelin. Eine sehr sympathische junge Frau, die meinen beiden judobegeisterten Kindern (Toechterchen betreibt diesen Sport … Weiterlesen

Veröffentlicht unter Israel, News | Kommentar hinterlassen