Ein Tag ausser Haus

 

Ich habe genug vom Daheimsein, vom Drinnen-Herumsitzen (auch wenn ich meistens gar nicht sitze), vom Einander-auf-die-Nerven-gehen. Und da der beste Ehemann von allen sowieso gerade eine Pruefung schreiben muss – von zuhause aus – und deshalb froh ist, wenn er die dafuer noetige Ruhe hat, nahm ich heute meinen ganzen Mut zusammen und packte die Kinder ins Auto. Mut deshalb, weil man, sollte es unterwegs einen Alarm geben, aus dem Auto aussteigen und sich auf den Boden legen soll… das ist unheimlich und wir erlebten es schon einmal so aehnlich.

Ersatzauto

(Wer sich jetzt wundert: Nein, wir haben unser Auto nicht zu heiss und nicht mit Javelwasser gewaschen. Aber letzten Sonntag hatte der beste Ehemann von allen vor Arbeitsbeginn einen Unfall. Jemand fuhr ihm hinten rein – und wenn es nicht der Ford gewesen waere, haette der alte Toyota spaetestens jetzt einen Totalschaden gehabt. So gab’s nur etwas verbogenes Blech und die Rennerei zur Werkstatt und so. Dies ist bis naechsten Sonntag unser Auto. Klein und ziemlich luftig, aber brauchbar.)

Doch heute ging alles gut. Ziel war die CinemaCity in Rishon leZion. Als erstes bewunderten wir natuerlich die Dinosaurier vor dem Haupteingang. Vor allem mein Sohn ist ein totaler Dinofan, weiss sehr viel ueber sie und beliest sich in saemtlichen verfuegbaren Buechern.

SAMSUNG SAMSUNG SAMSUNG

Danach sahen wir uns im riesigen Einkaufszentrum um – unterbrochen von einem Alarm, bei dem wir uns in einer Bank unterstellten – und assen eine Kleinigkeit, bevor wir uns den Film „The Nut Job“ (Hebraeisch: Shodedei haPitzuchim) ansahen. Einwohner aus dem Sueden bekommen im CinemaCity gegen Vorlage der Identitaetskarte ermaessigte Preise.  Der Film ist herzig gemacht, er hat uns allen gut gefallen. Und noch ein Tipp: Beim Abspann bis zum Schluss sitzenbleiben lohnt sich!

Kinoplakat

Ein Rundgang in der Galerie mit all den verschiedenen Filmfiguren lohnt sich ebenfalls.

Pirat

Nach je einem Eis fuer die Kinder (das zweite kostete dank Gutschein fuer uns „Suedler“nur die Haelfte) und einer weiteren Runde durch die Geschaefte fuhren wir unbehelligt wieder heim.

Erst daheim hatten wir dann noch einen Alarm, aber seither ist hier Ruhe. Der Tag hat uns allen total gutgetan, wir sind erfrischt und haben neue Kraft geschoepft fuer die naechste Zeit.

Advertisements
Dieser Beitrag wurde unter persoenlich veröffentlicht. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Ich freue mich auf deinen Kommentar!

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s