Zurueck im „Alltag“

Sicher hast du es bemerkt – letzte Woche war es aussergewoehnlich still hier im Blog. Wir waren naemlich als Familie von Sonntag bis Donnerstag in Zfat (Safed) im Norden Israels. Dort ist es erstens (bisher relativ) ruhig in Sachen Krieg und zweitens fand gerade das 27. internationale Klezmer-Festival statt. Das wollten wir uns nicht entgehen lassen.

Was soll ich sagen – es war absolut der Hammer! Angenehmes Wetter (weil trockener als bei uns, spuert man die Hitze viel weniger), coole Ausfluege tagsueber, supergute Konzerte unter freiem Himmel abends/nachts… was will man mehr? Ich berichte bald detaillierter darueber, bin nur gerade etwas in Zeitnot.

Hier daheim ist wieder/immer noch Krieg. Wir haben mehrmals taeglich und auch nachts Sirenen und Einschlaege/Abwehr-Bumms. Es ist extrem zermuerbend, und ein Ende scheit weit und breit nicht in Sicht. Die Eroeffnung des Schuljahres am 1. September ist mehr als fraglich – momentan tendieren die Behoerden eher dazu, noch nicht mit Unterricht anzufangen. Mal sehen. Abwarten und Tee trinken und dabei immer mit einem Ohr nach draussen horchen ist die Devise.

Advertisements
Dieser Beitrag wurde unter Alltag, persoenlich veröffentlicht. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Ich freue mich auf deinen Kommentar!

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s