Terror, Intifada, was nun?

In den letzten Tagen haeufen sich – oft toedliche – Anschlaege durch Palaestinenser. Die Taeter stechen wahllos auf Menschen ein, fahren mit Autos oder Traktoren in wartende Personen an Tram- und Bushaltestellen, ueberfahren Passanten, werfen Steine auf Autos und Busse

Bisher sind die Ereignisse mehr oder weniger auf den Grossraum Jerusalem beschraenkt, aber man kommt nicht umhin, sich auch andernorts Gedanken zu machen. Dieser Terror ist so unberechenbar. Er kommt ohne Warnung, ohne Sirene, man hat keine Chance, ihm auszuweichen. Man koennte natuerlich einfach zu Hause bleiben, die Tueren und Fenster schliessen und sich die Bettdecke ueber den Kopf ziehen. Aber wir LEBEN ja hier, da ist sowas nicht wirklich eine Option.

Die Ereignisse machen Angst, verunsichern und schueren Wut- oder gar Hassgefuehle. Wie weiter? Wie kann man mit jemandem Frieden schliessen, der einen um jeden Preis toeten will? Wir sind ratlos.

 

Advertisements
Dieser Beitrag wurde unter Alltag, News veröffentlicht. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Ich freue mich auf deinen Kommentar!

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s