Monatsarchiv: Januar 2015

Lieblingslieder zum Shabbat

Diese Woche war der internationale Holocaust-Gedenktag. Dies nehme ich zum Anlass, einige Lieder der Comedian Harmonists zu posten – einer wunderbaren Gesangsgruppe, zusammengesetzt aus Juden („Nichtariern“) und Nichtjuden. Sie mussten sich trennen, da die Nazis Auftritte „gemischtrassiger“ Ensembles verboten… die juedischen … Weiterlesen

Veröffentlicht unter Musik | Kommentar hinterlassen

Unser neues Hobby

Wir haben das Puzzeln fuer uns entdeckt. Es begann damit, dass ich meinem Mann ein (sehr verspaetetes) Geburtstagsgeschenk kaufte: Ein Puzzle des Tempelmodells in Jerusalem mit 500 Teilen. In vier Wochen hatten wir es fertig – dabei ist zu bedenken, … Weiterlesen

Veröffentlicht unter Alltag, persoenlich | Kommentar hinterlassen

Aus alt mach neu

Ich bin momentan irgendwie schreibblockiert. Habe keine Lust, irgend etwas zu schreiben, mich zu etwas zu aeussern, ueber etwas eine Meinung abzugeben. Dies, obwohl ich mich nach den Anschlaegen von Paris eigentlich bemuessigt fuehlte, dazu etwas zu sagen. Aber was? … Weiterlesen

Veröffentlicht unter Alltag, persoenlich | Kommentar hinterlassen

Jetzt ist er da,

…der Sturm. Seit gestern windet es sehr stark, die Luft ist voller Sand/Staub. Unser Garten sieht aus wie nach einem Wirbelsturm in einem Sturm: Die Hollywoodschaukel ist umgefallen, mehrere grosse Blumentaepfe samt der darin heimischen Pflanzen sind umgestuerzt, der Boden … Weiterlesen

Veröffentlicht unter Alltag, Natur | Kommentar hinterlassen

Sturm im Anzug

Seit Tagen wird hier ueber nichts anderes mehr geredet (was eigentlich ein gutes Zeichen ist, denn nur, wenn sich in Sachen Palaestinenserkonflikt nichts tut, haben die Medien freie Kapazitaeten fuer kleinere Aktualitaeten): Es ist ein Sturm im Anzug. Regen soll … Weiterlesen

Veröffentlicht unter Alltag, Israel, Natur | Kommentar hinterlassen

Fuer 2015

Ich wuensche all meinen treuen Leserinnen und Lesern von Herzen ein gesegnetes, glueckliches und gesundes Jahr 2015. Der aaronitische Segen, auch Priestersegen genannt, wird am Shabbat in der Synagoge gebetet. Am Freitagabend segnet der Vater mit diesen Worten seine Kinder. Hier … Weiterlesen

Veröffentlicht unter persoenlich | 2 Kommentare