Dreimal Geburtstag

Dreimal Geburtstag – im selben Jahr? Gibt’s sowas? Ja! Findus, der sprechende Kater aus Sven Nordquists wunderbaren Bilderbüchern, feiert seinen Geburtstag dreimal im Jahr, und zwar mit einer Pfannkuchentorte. Sonst noch wer?

Ja! Noch jemand feierte dieses Jahr dreimal: Tochterkinds Geburtstag fiel nämlich wie immer in die Pessachferien. Natürlich wollte sie trotzdem ihre Schulklasse mit einem Kuchen beehren. Also gab ich ihr in der letzten Schulwoche dieses Werk mit:

Katzenkuchen

Da sie die pessachdigen Kuchen (mit Matzemehl und/oder Kartoffel- bzw Maismehl hergestellt) nicht besonders mag, bat Tochterkind darum, ihren Geburtstag vorzufeiern, mit Geschenken, Ballons und allem, was noch so dazugehört. Dafür war eigentlich ein Schichtkuchen mit Creme geplant, aber da mein Mixer mitten im Herstellungsprozess ohne Vorwarnung den Geist aufgab, musste ich umdisponieren. Es entstand dieser Kamera-Kuchen:

Kamera 1 Kamera 2

Selbstverständlich wurde auch am richtigen Geburtstag gefeiert, bei der Savta (Grossmutter), am zweiten Feiertag. Da sah der Kuchen so aus:

Pessachkuchen

10 Jahre alt ist mein Wundermädchen schon – Happy Birthday, geliebte Tochter!

Advertisements
Dieser Beitrag wurde unter Kinder, persoenlich veröffentlicht. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Ich freue mich auf deinen Kommentar!

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s