Jahrhundertsandsturm

Den dritten Tag stecken wir heute in einem Sandsturm. Einem echten, gruseligen, sandigen und feucht-heissen Sandsturm. Die Luft ist zum Abschneiden dick, man hat fast das Gefuehl, unter Wasser zu sein (sehr warmem Wasser zugegebenermassen). Die Temperaturen liegen naemlich so um die 35-38 Grad Celsius – meine schlaue Wetter-App sagte, es seien zwar „nur“ 36 Grad, es fuehle sich jedoch an wie 46 Grad… Man moechte staendig duschen, weil man klebrig verschwitzt ist, aber das nuetzt nichts: Kaum ist man aus der Dusche wieder raus, vermischt sich der Schweiss mit den Wassertropfen, die noch auf der Haut kleben. Man kann x-mal taeglich putzen und trotzdem nach einer Stunde wieder mit dem Finger in den Sand auf den Moebeln schreiben. Alle Autos sind gelbbraun, die Pflanzen ebenfalls. Die Luft hat eine ungesunde gelbe Farbe, die Sichtweite betraegt je nach Aufenthaltsort von zwischen fast 0 und 50-80 Meter. Im Radio geben sie stuendlich durch, dass Schwangere, Kinder, aeltere Menschen und Personen mit Asthma oder Herzerkrankungen sich moeglichst in geschlossenen Raeumen aufhalten sollten.

Hier noch einige Bilder, die ich aus der gestrigen Zeitung abfotografiert habe (Israel Hayom und Jerusalem Post auf Hebraeisch).

Sandsturm 1

Sandsturm 2Satellitenbild

Auf dem letzten Bild sieht man deutlich, wie riesig diese Sandwolke eigentlich ist… eigentlich sollte da groesstenteils Meer sein… seit 75 Jahren habe es keinen solch langanhaltenden, ekelhaften Sandsturm mehr gegeben.

Advertisements
Dieser Beitrag wurde unter Alltag, News veröffentlicht. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Ich freue mich auf deinen Kommentar!

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s