Monatsarchiv: Dezember 2015

Ich wünsche mir

Für das Jahr 2016, das heute nacht beginnt, wünsche ich mir   Frieden (unrealistisch? Vielleicht. Aber wünschen darf man sich alles) G-ttes Segen einen Job (der möglichst die eierlegende Wollmilchsau repräsentiert: also nahe am Wohnort oder wenigstens leicht erreichbar, gut … Weiterlesen

Veröffentlicht unter Allgemeines, persoenlich | 2 Kommentare

Du bist ja…

…aus dem letzten Jahrhundert!!!   Das durfte ich heute aus dem Mund meiner Tochter hören. Grund dazu war, dass ich ihr nicht erlaubte, mit Klassenkameraden und -kameradinnen in ein Einkaufszentrum zu fahren. Ohne Elternbegleitung. In der Nachbarstadt. Von 17 bis … Weiterlesen

Veröffentlicht unter Kinder, persoenlich | Kommentar hinterlassen

Lieder mit Erinnerungen

Als ich als Lehrerin in einem kleinen Dorf auf einer Gesamtschule arbeitete, schrieb ich mich in meiner Freizeit öfter mal für Lehrerfortbildungen ein. Einerseits musste man das (eine bestimmte Anzahl Stunden musste erreicht werden), andrerseits gab es wirklich tolle Angebote. … Weiterlesen

Veröffentlicht unter Musik | Kommentar hinterlassen

Die Nebenwirkungen des Terrors

Der Terror ist allgegenwärtig, mehr denn je. Seit Monaten vergeht praktisch kein Tag ohne Schreckensmeldung: Palästinensische Terroristen fahren mit Autos in Menschenmengen, stechen wahllos mit Messern, Scheren und Schraubenziehern auf Passanten ein, hacken mit Äxten, schiessen wild auf Leute – … Weiterlesen

Veröffentlicht unter Alltag, Gesellschaft, Judentum, News, Palaestinenser, Terror | Kommentar hinterlassen

Unsere Chanukkaferien

Die Kinder hatten ja ab der zweiten Kerze Chanukkaferien – eine ganze Woche lang. Da wir das Glück haben, dass der beste Ehemann von allen Lehrer ist, konnten wir die Ferien als Familie geniessen. Hier einige unserer Highlights:   High … Weiterlesen

Veröffentlicht unter Feiertage, Kinder, persoenlich | Kommentar hinterlassen

Böses Erwachen

Gestern war ein ganz normaler Ferientag. Sollte man meinen. Der 7. Tag von Chanukka begann jedoch mit einer bösen Ueberraschung. Um etwa fünf Uhr morgens erwachte ich von starkem Regen. Ich drehte eine kurze Runde durchs Haus und kontrollierte, ob … Weiterlesen

Veröffentlicht unter Natur, persoenlich | 1 Kommentar

Ich wollt‘ ich wär…

… ein Bär. Oder ein Murmeltier. Oder ein Igel. Oder sonst irgendein Tier, das den Winter tief verschläft und erst im Frühling wieder aus seiner Höhle oder seinem Bau herauskommt. Das hätte gleich zwei Vorteile: Ich könnte im Herbst so … Weiterlesen

Veröffentlicht unter Alltag, persoenlich | Kommentar hinterlassen

Chanukka!

Heute abend brennt die erste der acht Chanukkakerzen. Wir erinnern uns an das Ölwunder zur Zeit der Makkabäer: Ein einziger Krug Öl reichte aus, um den Leuchter im Tempel acht Tage lang brennen zu lassen, nämlich so lange, wie es … Weiterlesen

Veröffentlicht unter Feiertage, Judentum | Kommentar hinterlassen