Monatsarchiv: Mai 2016

11 Fragen an Auswanderer

Ich habe auf  Fragmente ein Stöckchen aufgelesen, das sie ihrerseits von Karen aus Turku hat. Die Idee gefällt mir, also mache ich auch mit. Ausserdem hat WordPress mir gerade mitgeteilt, dass ich schon seit 6 Jahren blogge – wow!   Warum bist … Weiterlesen

Veröffentlicht unter Israel, persoenlich | Kommentar hinterlassen

Der kleine Luxus des Alltags

Bei manchen Dingen merkt man erst, was man hatte, wenn man sie nicht mehr hat. Bei den meisten wohl. Es gibt jedoch Ausnahmen von dieser Regel. Da merkt man erst, was einem gefehlt hat, wenn man „es“ irgendwann mal hat. Beispiel … Weiterlesen

Veröffentlicht unter Alltag, persoenlich | Kommentar hinterlassen

Feuer, Feuer,Feurio!

Diese Woche brennen überall in Israel die Lagerfeuer. Grosse, kleine, mittlere, qualmende und weniger qualmende, aber alle umgeben von kleineren und grösseren Gruppen von Kindern, Jugendlichen und Erwachsenen (wobei die Jugendlichen durchaus auch ohne Erwachsene feuern). Der Grund dazu ist … Weiterlesen

Veröffentlicht unter Feiertage, Israel, Judentum, Kinder | 1 Kommentar

Mitgemacht!

Am Freitagmorgen fand in unserem Dorf ein Gedenklauf statt. Gedenklauf? Ich muss etwas weiter ausholen. In Israel ist es durchaus üblich, eines Verstorbenen jährlich am Todestag durch irgend eine Art von Event oder Anlass zu gedenken. Es gibt Wettbewerbe im … Weiterlesen

Veröffentlicht unter Kinder, persoenlich | 1 Kommentar

Rucke di guh, rucke di guh…

Tochterkind braucht neue Schuhe. Erstens, weil sie diese Woche zu ihrer allerersten Bat Mitzwa eingeladen ist, zweitens, weil in zwei Wochen eine weitere Bat Mitzwa geplant ist und drittens, weil sie auch noch alltagstaugliche Sandalen braucht – zusätzlich zu den … Weiterlesen

Veröffentlicht unter Kinder | Kommentar hinterlassen

Wie ein Hähnchen im Ofen

Momentan leiden wir gerade unter einer Hitzewelle. Die Temperaturen liegen morgens um 6 schon über 24 Grad, mittags nähern sie sich der 40-Grad-Linie. Man fühlt sich wie im Backofen, die Kleider kleben am Körper und man könnte alle fünf Minuten … Weiterlesen

Veröffentlicht unter Alltag, Israel | Kommentar hinterlassen

Kundendienst. Oder so.

Auf die Gefahr hin, jetzt wie eine Oma zu klingen: Früher war der Service allgemein besser, vor allem in Bekleidungs- und Schuhgeschäften. Kundendienst war noch Dienst am Kunden. Wie ich auf dieses Thema komme? Ganz einfach: Aus aktuellem Anlass. Am … Weiterlesen

Veröffentlicht unter Alltag, Gesellschaft, persoenlich | Kommentar hinterlassen

Yom Hazikaron

Wir gedenken der gefallenen Soldaten und der Terroropfer.   Quelle: Youtube

Veröffentlicht unter Gesellschaft, Israel, Krieg | Kommentar hinterlassen

Ein Autobus, der keiner ist

Hier in Israel wird die ganz grosse Mehrheit der Kinder per Auto zur Schule oder in den Kindergarten gefahren. Dies führt zu Staus um die Schulhäuser herum, zu gefährlichen Situationen (längst nicht alle Eltern lassen ihre Sprösslinge auf der strassenabgewandten … Weiterlesen

Veröffentlicht unter Gesellschaft, Kinder, Strassenverkehr | Kommentar hinterlassen

Holocaust-Gedenktag

Heute ist Holocaust-Gedenktag. Traditionell veröffentliche ich hier jedes Jahr Fotos von der Gedenkfeier an der Schule meiner Kinder, aber da ich jetzt ja arbeite, kann ich heuer zum ersten Mal in ihrer Schulkarriere nicht daran teilnehmen. Vor allem Tochterkind ist … Weiterlesen

Veröffentlicht unter Gesellschaft, Israel | Kommentar hinterlassen