Holocaust-Gedenktag

Heute ist Holocaust-Gedenktag. Traditionell veröffentliche ich hier jedes Jahr Fotos von der Gedenkfeier an der Schule meiner Kinder, aber da ich jetzt ja arbeite, kann ich heuer zum ersten Mal in ihrer Schulkarriere nicht daran teilnehmen. Vor allem Tochterkind ist enttäuscht, da ihr Klassenzug dieses Mal die Verantwortung für den Anlass hat.

Der Holocaust-Gedenktag ist im ganzen Land spürbar. In Radio und Fernsehen gibt es pausenlos Beiträge zum Thema, in Schulen und Kindergärten finden, wie erwähnt, Gedenkfeiern statt. Der Holocaust ist heute noch präsenter als sonst. Die Sirenen heulen um 10 Uhr morgens während zweier Minuten, und alles steht in dieser Zeit still. Wenn ich sage: Alles, dann meine ich wirklich alles. Wer unterwegs ist, fährt an den Strassenrand und steigt aus. Busse halten an, die Passagiere steigen entweder aus oder – wenn es ein sehr voller Bus ist – stehen auf ihren Plätzen auf. Gespräche und Tätigkeiten werden unterbrochen, alle gedenken der Opfer. Jede/r kennt hier betroffene Familien, sodass jede/r (mindestens)einen persönlichen Bezug zum Gedenktag hat.

Hier ein kurzer Film, wie die Schweigeminuten auf belebten Strassen aussehen:

Advertisements
Dieser Beitrag wurde unter Gesellschaft, Israel veröffentlicht. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Ich freue mich auf deinen Kommentar!

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s