Die Invasion der Fahrräder

Jedes Jahr geschieht hier im Land genau das Gleiche: In den Tagen zwischen Rosh Hashana und Jom Kippur vermehrt sich schlagartig die Zahl der in der Öffentlichkeit sichtbaren Fahrräder. Wo man vorher keine sah, tauchen sie nun in Scharen auf und machen Gehsteige und Parkplätze unsicher.

Es ist jedoch nicht so, dass einfach alle Israelis zum Neujahr gute Vorsätze gefasst haben („Mehr Sport treiben!“, „Mehr an der frischen Luft sein!“, „Für kurze Strecken das Auto stehen lassen!“ oder so) und diese jetzt begeistert umsetzen. Nein, ganz einfach: Jom
Kippur ist vor allem für die Kinder der Tag des Fahrrades.

Wer nicht in die Synagoge geht, fährt Rad, und deshalb werden an allen möglichen (und unmöglichen) Orten Kinder jeglichen Alters kurz vor Jom Kippur darauf gedrillt, für den einen Tag einigermassen sicher Fahrrad fahren zu können. „Rechts!“, „links!“, „schneller treten!“ und „bremsen!“brüllend, keuchen die Eltern hinter ihrem wackligen Nachwuchs her – meist ein eher lustiges Bild.

An Jom Kippur selber sind die Strassen von Autos leergefegt und gehören ganz den Fahrrädern (Roller, Rollbretter und Rollschuhe sind Alternativen dazu). Da ich an Jom Kippur faste und nicht fotografiere, greife ich hier auf die Aufnahmen von anderen zurück – so sieht es in etwa aus:

(Quelle)

Hier gibt es sogar ein Video dazu.

 

 

 

Ob mit oder ohne Fahrrad – ich wünsche all meinen Leserinnen und Lesern von Herzen Gmar Chatima tova!

 

 

 

 

 

 

 

Advertisements
Dieser Beitrag wurde unter Feiertage, Israel, Judentum, Strassenverkehr abgelegt und mit verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Ich freue mich auf deinen Kommentar!

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s