Gemütlich ist anders

Es regnet. Es regnet. Es regnet.

Es ist kalt. Es ist kalt. Es ist kalt.

Winter. Klar, Winter! Da muss es ja regnen und kalt sein. Aussergewöhnlich ist nur, dass es mehrere Tage in Folge regnet und kalt ist. Wir brauchen das Wasser, das ist auch klar, aber wenn die Innentemperatur sogar mit fast ununterbrochenem Gebrauch der Wärmfunktion der Klimaanlage nur schwer über 18 Grad Celsius steigt (im Wohnzimmer, wohlverstanden, die Schlafzimmer sind kälter) und man sich einfach immer nur kalt und klamm fühlt, ist fertig lustig.

Dazu trocknet die Wäsche nicht, und in Ermangelung eines Wäschetrockners (Erinnerung: Während mindestens 9 von 12 Monaten trocknet die Wäsche im Handumdrehen) bin ich gezwungen, unser Wohnzimmer mit eher ungewöhnlicher Deko zu versehen. Momentan sieht es gerade so aus:

waschestander

Dauert ja nicht mehr lange, dann wird es wieder heiss – und man wird sich auch darüber beklagen 🙂

Advertisements
Dieser Beitrag wurde unter Alltag, Israel abgelegt und mit , verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Ich freue mich auf deinen Kommentar!

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s