Ruhige(re) Zeiten

Die Bat Mitzwa ist vorbei, ebenso Shavuot. Der Feiertag war nochmals mit *etwas* Arbeit verbunden, da meine Schwiegerfamilie mit milchigen Essen nicht so bewandert ist – sie mögen lieber fleischig. Deshalb übernehme ich seit etwa 12 oder 13 Jahren die Kocherei das Kochen für Shavuot, denn da werden traditionell milchige Speisen gereicht.

Das stand dieses Jahr auf dem Menüplan:

Shavuot

  • Kartoffelgratin
  • gefüllte Zucchini
  • Spaghetti-Nestchen
  • Nuss-Schnecken (parve, war der Nachtisch zum Abendessen am Vorabend)
  • Käsekuchen

Ausserdem gab es Crêpes, diverse Käse- und Brotsorten und von meiner Tochter ganz allein gebackene Kekse mit weissen Schoko-Chips.

Jetzt sollten ruhigere Zeiten einkehren. Das hoffe ich wenigstens – und die Hoffnung stirbt bekanntlich zuletzt.

Advertisements
Dieser Beitrag wurde unter Feiertage, Israel, Judentum abgelegt und mit , verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Ich freue mich auf deinen Kommentar!

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s